Umschulung bei der AZH Ausbildungszentrum Homburg GmbH

In Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) des Saarlandes, sowie der Agentur für Arbeit führt das Ausbildungszentrum Homburg (AZH) die Umschulung durch. Der praktische sowie theoretische Umschulungsinhalt wird komplett im Haus der AZH vermittelt. In modernster Umgebung und einer Ausbildungswerkstatt, welche die aktuellsten Bedürfnisse der Industriebetriebe erfüllt.

Bei der AZH bekommen Sie von einem erfahrenen Ausbildungsteam Grundlagen sowie modernste Ausbildungsinhalte unter Berücksichtigung der wachsenden Digitalisierung vermittelt. Der theoretische Unterricht wird durch erfahrene Berufsschullehrer passend auf die Umschulung zugeschnitten ebenfalls bei der AZH vermittelt.

Alle unsere Ausbilder sowie die Berufsschullehrer sind Mitglied im IHK – Prüfungsausschuss. Daher werden Sie auch hier optimal auf die Anforderungen der Abschlussprüfungen vorbereitet.

Das betriebliche Praktikum wird in einem Unternehmen der metallverarbeitenden Industrie absolviert. Gerne helfen wir Ihnen ggf. bei der Suche nach einem geeigneten Betrieb.

IHK-Prüfung
Ziel der Umschulung ist die erfolgreiche IHK Abschlussprüfung. Die AZH ist Prüfwerkstatt für die IHK Saarland, somit finden auch die Abschlussprüfungen in einem für Sie gewohnten Umfeld statt. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung.

Unsere Umschulungen

Image

Industrieelektriker
Betriebstechnik IHK (m/w/d)
Beginn: jährlich, März / Oktober

Umschulung

Industrieelektriker IHK (m/w/d)

Industrieelektriker sind vollwertige Elektrofachkräfte im Sinne der VDE- und berufsgenossenschaftlichen Vorschriften und dürfen somit eigenständig, also ohne Aufsicht, anfallende Arbeiten im Elektrobereich durchführen.

In der Fachrichtung Betriebstechnik montieren sie elektrische Betriebsmittel und schließen diese an. Sie messen und analysieren elektrische Systeme und beurteilen deren Sicherheit. Zudem halten sie die Anlagen und Systeme instand.

Industrieelektriker der Fachrichtung Betriebstechnik arbeiten hauptsächlich in Betrieben der Metall- und Elektroindustrie, der Automobilindustrie oder im Anlagenbau.

Auch in Energieversorgungsunternehmen, in Industriebetrieben anderer Branchen oder in Dienstleistungsunternehmen sind sie tätig.

Industrieelektriker ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG), das BZI bietet mit seinem Vorbereitungslehrgang die Fachrichtung „Betriebstechnik“ an.

Image

Elektroniker 
Betriebstechnik IHK (m/w/d)
Beginn: jährlich, März / Oktober

Umschulung

Elektroniker Betriebstechnik (m/w/d)

planen, installieren, warten und reparieren elektrische Betriebs-, Produktions- und Verfahrensanlagen. Das Einsatzgebiet ist also sehr vielfältig – von der Planung über die Inbetriebnahme bis zur Störungsbeseitigung.
Das Tätigkeitsfeld des Elektronikers ist umfassend von Schalt- und Steueranlagen über Anlagen der Energieversorgung bis zu innovativen Einrichtungen der Kommunikations- und Beleuchtungstechnologie.
Elektroniker Betriebstechnik (m/w/d) finden vielfältige Einsatzgebiete, überall wo Produktions- und Betriebsanlagen vorhanden sind und instandgehalten werden.

Bei der Ausbildung erfolgt die Vertiefung in einem Einsatzgebiet, je nach Ausbildungsbetrieb zum Beispiel:

  • Energieverteilungsanlagen und komplette Netze
  • Gebäudeinstallationen und Elektronetze
  • Produktions- und verfahrenstechnische Anlagen
  • Elektronische Ausrüstung
  • Betriebsanlagen, Betriebsausrüstungen
Image

Industriemechaniker
IHK (m/w/d)
Beginn: jährlich, März / Oktober

Umschulung

Industriemechaniker IHK (m/w/d)

Industrie und Produktion basieren auf hochtechnisierten Systemen und Anlagen.

Als Industriemechaniker (m/w/d) sind Sie für den reibungslosen Betrieb der Maschinen im Produktionsprozess zuständig.

Industriemechaniker (m/w/d) stellen Bauteile und Baugruppen her und montieren diese zu technischen Systemen Sie überwachen und optimieren Fertigungsprozesse und übernehmen auch Reparatur- und Wartungsaufgaben.

Beschäftigung finden Industriemechanikerin produzierenden Industriebetrieben in nahezu allen Bereichen der Wirtschaft.

Die Ausbildung wird in einem Einsatzgebiet vertieft, dies variiert nach Ausbildungsbetrieb, zum Beispiel:

  • Instandhaltung
  • Produktionstechnik
  • Feingerätebau
  • Maschinen- und Anlagenbau
Image

Mechatroniker
IHK (m/w/d)
Beginn: jährlich, März / Oktober

Umschulung

Mechatroniker (m/w/d)

arbeiten in der Montage und Instandhaltung von komplexen Maschinen, Anlagen und Systemen. An den unterschiedlichsten Einsatzorten montieren sie u.a. elektrische, neumatische und mechanische Komponenten (z.B. Elektromotoren, Antriebe), bearbeiten mechanische Teile (durch Drehen, Bohren, Fräsen etc.), programmieren und prüfen Steuerungen, suchen und beheben Störungen und Fehler in den Steuerungssystemen und führen Reparaturen sowie Wartungen durch.

Mechatroniker (m/w/d) finden Beschäftigung

  • im Maschinen- und Anlagenbau
  • in der Automatisierungstechnik
  • in Betrieben des Fahrzeug-, Luft- oder Raumfahrzeugbaus
  • in der Informations- und Kommunikationstechnik
  • in der Medizintechnik
Image

Fachkraft
Metalltechnik IHK (m/w/d)
Beginn: jährlich, März / Oktober

Umschulung

Fachkraft Metalltechnik IHK (m/w/d)

Den zweijährigen Ausbildungsberuf „Fachkraft für Metalltechnik“ gibt es seit 2013. Er ersetzt elf alte Berufe, wie Teilezurichter, Drahtzieher, Federmacher, Kabeljungwerker oder Maschinenzusammensetzer.

„Fachkraft für Metalltechnik“ ist nach dem Maschinen und Anlageführer und dem Industrieelektriker der dritte neue Ausbildungsberuf im Bereich der Metall- und Elektroindustrie und bietet ein spannendes und zukunftsorientiertes Berufsbild:

Fachkräfte für Metalltechnik stellen Bauteile, Baugruppen oder Konstruktionen aus Metall her. Sie bearbeiten Metallteile mit unterschiedlichen Verfahren und montieren sie.

Die Ausbildung ist in vier Fachrichtungen möglich:

  • Konstruktionstechnik
  • Montagetechnik
  • Umform- und Drahttechnik
  • Zerspanungstechnik
Image

Zerspanungsmechaniker
IHK (m/w/d)
Beginn: jährlich, März / Oktober

Umschulung

Zerspanungsmechaniker IHK (m/w/d)

Zerspanungsmechaniker (m/w/d) fertigen mit spanenden Verfahren Präzisionsbauteile, meist aus Metall, durch spezielle Verfahren wie Drehen, Fräsen, Bohren oder Schleifen.

Dabei arbeiten sie meist mit CNC-Werkzeugmaschinen. Sie richten diese ein, überwachen und steuern den Fertigungsprozess.

Zerspanungsmechaniker (m/w/d) finden Beschäftigung

  • im Maschinenbau
  • im Stahl- oder Leichtmetallbau
  • im Fahrzeugbau
  • in Gießereien
Die Ausbildung wird in einem Einsatzgebiet vertieft, dies variiert je nach Ausbildungsbetrieb.

Beispiele:
  • Drehautomatensysteme
  • Drehmaschinensysteme
  • Fräsmaschinensysteme
  • Schleifmaschinensysteme
Image

Elektroniker
Automatisierungstechnik IHK (m/w/d)
Beginn: jährlich, März / Oktober

Umschulung

Elektroniker Automatisierungstechnik (m/w/d)

werden mit dem Einrichten komplexer, digitalisierter Anlagen beauftragt. Sie kombinieren einzelne Komponenten und schaffen dadurch ein automatisch arbeitendes Gesamtsystem. Auch das Programmieren, Testen und die Inbetriebnahme der Anlagen gehören zu ihrem Tätigkeitsfeld Elektroniker/-in Automatisierungstechnik sind die mit am stärkten nachgefragten Fachkräfte in der heutigen Zeit.

Sie finden sich in den Bereichen

• Elektroindustrie
• Maschinenbau
• Automobilindustrie
• Lebensmittelindustrie
• Pharmaindustrie

wieder.